Eine kurze Darstellung der Geschichte zur neuen A5.
Die Geschichte der heutigen, neuen A5 beginnt mit John M. Browning selbst. Mitte der 1890er Jahre, nach vielen die Welt verändernden Erfindungen auf dem Gebiet der Schusswaffen, begann John M. Browning mit der Entwicklung von Automatikwaffen. Im Jahre 1900 meldete er Patente auf die revolutionäre Machart einer Flinte an, die die von der abgefeuerten Patrone erzeugten Rückstoßkräfte nutzte.

Seine neue "Automatik-5-Flinte" setzte einen neuen Maßstab für hervorragende funktionale Leistung unter extremen Bedingungen, ein Maßstab der länger als ein Jahrhundert Bestand haben sollte. Als die legendäre Auto-5 in den 1990er Jahren von der Szene abtrat, nahmen andere großartige Browning-Flinten den leer gewordenen Platz ein. Aber viele eingefleischte Kunden fanden, dass die Firma Browning Arms ohne eine rückstoßangetriebene Selbstladeflinte im Sortiment irgendwie unvollständig schien.

FORTSETZUNG DER GESCHICHTE DER A5
Die Idee der Wiedergeburt einer Rückstoßladeflinte geisterte seit mehr als einem Jahrzehnt durch die Köpfe der Entwicklerteams von Browning. Um dies zu verwirklichen, taten sich die Ingenieure des europäischen Browning-Hauptsitzes im belgischen Herstal 2006 mit dem "Wilden Haufen" aus innovativen Teams von Designern, Modellbauern und Ingenieuren zusammen, die in unserer Hauptgeschäftsstelle in Morgan, Utah arbeiten.

Das Team aus Herstal übernahm mit all seinen Ressourcen des FN-Konzerns die Führungsrolle bei der Grundentwicklung, während das Team aus Morgan sich auf den Entwurf eines vielseitigen Pakets konzentrierte, das speziell dazu entwickelt wurde, den Erwartungen amerikanischer Jäger gerecht zu werden.

Mehr lesen ...

Über ein Jahr lang wurden Prototypen getestet und Ende August 2007 war das Aussehen der A5 in den Mechanismus der Bauart integriert. Mit ihrer Machart lag die A5 fest auf einem Kurs, dem John M. Browning selbst zugestimmt hätte, und bot die bis dato fortschrittlichsten Konzepte des Rückstoßeinsatzes in der Geschichte von Browning. 2010 befand sich das volle A5-Paket in der Testphase, mit allen seine Grundlage bildenden Eigenschaften: vom System des kinematischen Rückstoßantriebs bis zum Invector-DS-Chokeeinsatzsystem. Anfang 2011 waren mit den Beta-Testern von Browning überall auf der Welt Vorproduktions-Gewehre im Einsatz, die Effektivität der Bauart unter Beweis stellten und die produkteigene Zuverlässigkeit erneut bestätigten.

Der Höhepunkt dieses fünfjährigen Projekts war der neuste Selbstlader von Browning - und dieser hatte nun einen Namen: die A5. Sie ist erwartungsgemäß so robust und erprobt, dass beim Kauf der neuen Browning A5 eine Garantie über 100.000 Schuss und 5 Jahre gewährt wird. Ob Gluthitze oder Hochwasser - die A5 funktioniert.

Browning A5 Histo Browning A5 Histo
Browning Histo A5